Preis für BOKU-Forscher

Ehrenvolle Auszeichnung | Ein in einem Journal für Landwirtschaft und Lebensmittelchemie erschienener Artikel von FFoOSI-Forschern fand international höchste Anerkennung.

TULLN | Das österreichische K1-Kompetenzzentrum für Futter und Lebensmittelqualität, -sicherheit und – Innovation FFoQSI (www.ffoqsi.at), in dem eine besonders intensive Kooperation zwischen der BOKU und  der VetMed Wien stattfindet, ist bereits über die Grenzen des Landes für seine Forschungsarbeiten bekannt.

Dieser Tage erhielten die FFoQSI-Forscherinnen und Forscher eine erfreuliche Nachricht – und zwar aus den USA: Ihr Artikel über die Validierung und Bewertung von Matrixeffekten ihrer weltweit einzigartigen  Methode zur gleichzeitigen Bestimmung von über 1.200 Agro-Chemikalien in Lebens- und Futtermitteln wurde mit dem „Research Article of the Year Award 2021“ der American Chemical Society ausgezeichnet. Die Arbeit wurde vom FFoQSI-Team rund um David Steiner, Rudolf Krska und Michael Sulyok in dem amerikanischen Journal für Landwirtschaft und Lebensmittelchemie 2021 eingereicht und publiziert.

Dieser prestigeträchtige internationale Preis würdigt herausragende Forschungsarbeiten in den Bereichen Agro-Chemikalien und Lebensmittelchemie. Der Erstautor David Steiner führte diese Arbeit als Teil seiner Dissertation an der BOKU/IFATulln im Rahmen seiner Anstellung bei FFoQSI in Kooperation mit dem Firmenpartner Biomin durch.

Der Preis wird in Atlanta, Georgia im August virtuell überreicht. Link:  axial. acs.org/2021/06/07/jafc-research-article-of-the-year-award-2021.

Die Methode kam in Kooperation mit Firmenpartner BIOMIN im Rahmen eines Futtermittel-monitoringprogramms bereits erfolgreich zur Anwendung.

 

Quelle: NÖN Ausgabe Nr. 25 erschienen am 23.06.2021