Karriere mit Lehre

Lehrstellenbörse | 25 Betriebe stellten sich den interessierten Besuchern im Atrium vor. Jugendliche probierten Handwerk gleich aus

TULLN | Gemeinsam mit der Wirtschaftskammer, der Arbeiterkammer und dem AMS organisierte das Unternehmensservice der Stadtgemeinde Tulln das Erfolgskonzept, die Tullner Lehrstellenbörse. 25 Unternehmen aus Tulln und Umgebung stellten sich ihren potentiellen zukünftigen Lehrlingen im Atrium vor.

Jugendliche und Eltern konnten sich bei den Betrieben direkt informieren. Vor allem die Lehrlinge gaben den Jugendlichen Auskunft über den Alltag des Lehrbetriebes und beantworteten viele Fragen. „Wir finden es interessanter, mit den Lehrlingen zu sprechen, das ist ganz was anderes als mit den Ausbildnern zu reden“, erklärte eine Gruppe Jugendliche. Geboten wurde nicht nur Information, das jeweilige Handwerk konnte an vielen Ständen vor Ort gleich ausprobiert werden.

Ganz nach dem Motto „Karriere mit Lehre“ wurde jede Menge Informationsmaterial gesammelt. Rund 350 Besucher nützten die Chance der Lehrstellenbörse. Seit der Ausrichtung der ersten Lehrstellenbörse ist die Veranstaltung laufend gewachsen. Waren zu Beginn im Jahr 2015 nur 15 Betriebe dabei, stellten sich heuer 25 Unternehmen im Atrium vor.

Darunter die Agrana Zuckerfabrik, wo man sich an „Zucker-Versuchen“ beteiligen konnte. Genauigkeit und Präzession war auch am Stand vom Fliegerhorst Brumowski gefragt.

Auch das Handwerk des Zimmermanns konnte an Ort und Stelle ausprobiert werden.