Tullns kreativste GREEN ART Auslage

Die kreative Moos-Deko von Schmied United Optics, Ludwig Krenns „kopfstehende“ Möbel und der „Blumentorso“ bei „Gute Unterhaltung“ beeindruckten.

GREEN ART ist derzeit überall in der Gartenstadt Tulln spürbar. Im Juni lud das Unternehmensservice der Stadtgemeinde die Betriebe als weitere Wirtschaftsförderungsaktion zum Wettbewerb „Die kreativste GREEN ART-Auslage“.

14 Betriebe haben an dem Wettbewerb teilgenommen und ihre Auslagen ideenreich dekoriert – mit bepflanzten Fahrrädern, Deko-Elementen aus Moos, bepflanzten Schaukeln, Pflanzentapeten, Farnen, Bilderrahmen und vielem mehr. Diese wurden anschließend von einer Jury anhand verschiedener Bewertungskriterien wie Kreativität und GREEN ART-Bezug bewertet. Die Top 3 der Wertung –Schmied United Optics, Ludwig Krenn und „Gute Unterhaltung“haben besonders begeistert. Alle GREEN ART-Auslagen der teilnehmenden Betriebe (siehe Kasten) sind mit einem eigenen Plakat gekennzeichnet und laden zu einem gemütlichen Spaziergang von einem zum nächsten GREEN ART-Schaufenster ein.

Die während des GREEN ART Zeitraumes von 5. Mai bis 30. September erwarteten 30.000 zusätzlichen Gäste in der Innenstadt sollen rd. 1,5 Millionen Euro an Wertschöpfung in Tulln generieren, so die Prognosen des Landes Niederösterreich. „Um GREEN ART für die ansässigen Betriebe so ‚ertragreich‘ wie möglich zu machen, setzen wir zusätzliche Aktionen für die heimische Wirtschaft – z.B. die Suche nach der kreativsten GREEN ART-Auslage“, so Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk.