100 Ambulanzen für Sri Lanka aus Tulln

Großauftrag | Fahrzeugspezialist Dlouhy baut Rettungsautos für Spitäler im ganzen Land

TULLN | In der Königstetter Straße 163 A werden Spezialfahrzeuge aller Art für Kunden aus dem In- und Ausland um- und aufgebaut. Vor wenigen Tagen gelang es der Dlouhy GmbH, einen internationalen Großauftrag an Land zu ziehen: Der Fahrzeugspezialist soll im Jahr 2018 insgesamt100 Ambulanzen auf Basis des Mercedes Benz Sprinter aufbauen und in mehreren Tranchen an Spitäler in ganz Sri Lanka ausliefern.

Geschäftsführer Martin Dlouhy hatte bereits im November mit dem Gesundheitsministerium von Sri Lanka einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet. Jetzt konnte auch der Finanzvertrag abgeschlossen und das Geschäft damit besiegelt werden.

 „Durch das Soft Loan-Geschäft, das von der Österreichischen Kontrollbank und der Außenhandelsstelle der WKÖ professionell abgewickelt wurde, sind die optimalen Voraussetzungen für uns geschaffen worden. Dadurch konnten wir in Sri Lanka mit unseren Produkten bzw. unserem Leistungsangebot überzeugen und den Auftrag an Land ziehen“, erklärt dazu Martin Dlouhy.

Über die Raiffeisenbank Österreich gelangt Sri Lanka an einen zinsfreien Kredit. Damit finanziert das Land den Ankauf der dringend benötigten Rettungsfahrzeuge aus Tulln, mit dem der Zugang zu medizinischer  Versorgung im ganzen Land verbessert werden soll, aber auch den Ausbau des Technologieinstituts in Katunayaka.