Lebens- und Schaffensraum Tulln

Die Garten- und Kunststadt Tulln an der Donau ist als Bezirksstadt das Wirtschafts-, Kultur- und Freizeitzentrum und die zentrale Drehscheibe der Region. Tulln punktet bei den BürgerInnen und den tausenden Gästen mit seinen abwechslungsreichen Freizeitmöglichkeiten, bei denen für alle Geschmäcker und Generationen etwas geboten wird. In perfekter Symbiose und Balance findet man hier Stadt und Land, Architektur und Grünraum, Kultur und Natur.

Tulln hat sich in den letzten 60 Jahren von der agrarisch und industriell geprägten Kleinstadt zu einem dynamischen Zentrum der Region entwickelt – sowohl für die BürgerInnen, als auch für Touristen und Unternehmen. Besonders in den letzten Jahren wurde gemeinsam mit kompetenten und renommierten Partnern in die Positionierung des Standortes investiert, indem man die Stärken der Stadt herausstellte und Tulln so im Vergleich zu anderen Städten hervorhob. Das Ergebnis: Tulln positioniert sich als Garten-, Donau-, Kunst- und Wissensstandort.

Tulln ist Gartenstadt

Keine andere Stadt hat sich dem Grün so verschrieben wie Tulln. Das Wechselspiel von Natur und Kultur verleiht der Stadt eine besondere Atmosphäre und Freizeitqualität: Tulln ist durchwoben von riesigen Au- und Grünflächen, die umfangreiche Freizeitmöglichkeiten bieten. 2008 eröffnete die GARTEN TULLN, die erste ökologische Gartenschau Europas. Umgeben ist die Dauereinrichtung vom Wasserpark Tulln, in dem man Auwald hautnah erleben kann. Tulln ist außerdem die Heimatstadt der jährlichen  Internationalen Gartenbaumesse und hat bereits zahlreiche nationale und internationale Preise für seine Blumenpracht und Lebens­qualität gewonnen.

Tulln ist Donaustadt

Tulln liegt direkt am größten Strom Europas, der Donau. Der Donauradweg führt direkt durch die Stadt und bringt zahlreiche Touristen aus der ganzen Welt nach Tulln. Entlang der Donau ist die Donaulände als großzügiger Erholungsraum gärtnerisch prächtig gestaltet. Sie ist die Perlenkette der Stadt, die von der GARTEN TULLN über den Wasserpark bis zu den wichtigsten Museen und Freizeit- sowie Naherholungsmöglichkeiten führt.

Tulln ist Kunststadt

Auf der Donaubühne, Europas größter Flussbühne, treten national und international bekannte KünstlerInnen im stimmungsvollen Ambiente direkt an der Donau unter freiem Himmel auf. Außerdem ist Tulln die Geburtsstadt Egon Schieles und widmet ihrem berühmtesten Sohn mehrere Attraktionen: Zu besichtigen sind zum Beispiel das authentisch rekonstruierte Geburtshaus Schieles am Tullner Hauptbahnhof und das Schiele Museum mit 60 originalen Werken. Bei eigenen Egon Schiele Führungen kann man auf den Spuren Schieles durch die Stadt wandern und der individuell erlebbare, interaktive Egon-Schiele-Weg führt die Besucher zu 13 Schiele-Stationen in der ganzen Stadt.  Im Römermuseum werden vergangene Zeiten aufbereitet und Originalfunde aus Tulln präsentiert.

Tulln ist Wissensstadt

Tulln positioniert sich mit dem Campus Tulln Technopol seit Jahren erfolgreich als moderner Wissensstandort der Biotechnologie. Dank der Zusammenarbeit von Ausbildung, Forschung und Wirtschaft herrscht großes Interesse an den international anerkannten Erkenntnissen des Campus Tulln. Auch die NÖ Landesfeuerwehrschule, Europas modernste Trainingszentrum für Florianis, ist ein Garant für hochkarätige Ausbildung. Die Messe Tulln bietet das ganze Jahr hindurch attraktive Messen unterschiedlichster Fachgebiete. Gemeinsam mit den zahlreichen weiteren renommierten Einrichtungen und Unternehmen ist Tulln dadurch ein Zentrum des Geschäfts- und Kongresstourismus.