Kombi: Garten trifft auf Barock

Ausflugsziele | Ein gemeinsames Ticket lockt in die Garten Tulln und das Stift Klosterneuburg.

TULLN, KLOSTERNEUBURG | Die Garten Tulln und das Stift Klosterneuburg verbindet eine langjährige Zusammenarbeit – und ein Kombi-Ticket. „Gerade in herausfordernden Zeiten ist es wichtig, das Miteinander zu stärken. Die Kooperation stärkt den gesamten Bezirk“, so Landesrat Martin Eichtinger.

Die Garten Tulln und die Stiftsgärten in Klosterneuburg vereint, dass beide streng nach den „Natur im Garten“ Kriterien gepflegt werden. Auf der Garten Tulln können die Gäste in 70 Schaugärten die Vielfalt der Naturgärten genießen und sich gleichzeitig Anregungen für das eigene ,grüne Wohnzimmer‘ holen“, so Eichtinger. In der Jahresausstellung „Was leid tut“ im Stift widmen sich Arbeiten aus sieben Jahrhunderten der Thematik, was Leid in uns Menschen auslöst.

Für Besucher stehen zwei Angebote zur Verfügung: Individualgäste erhalten beim Vorzeigen einer bereits gelösten Eintrittskarte des jeweiligen Ausflugszieles eine Ermäßigung von 1,50 Euro pro Eintrittskarte beim Kooperationspartner. Ab 20 Personen gibt es das Gruppen-Package „Erlebnis Natur und Barock“. Das Gruppen-Ticket umfasst den Eintritt in die Garten Tulln und eine Führung im Stift Klosterneuburg.